CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Telegram-Messenger mit Quatschkopf-Bremse

Berlin (dpa/tmn) – Nachrichten ohne Ende und das in hoher Frequenz: Mit der Disziplin in Gruppenchats ist es oft nicht weit her. Deshalb gibt der Telegram-Messenger Administratoren nun ein neues Werkzeug an die Hand, mit dem sie das Abrutschen einer Gruppe ins Chaos verhindern können sollen, wie die Entwickler mitteilen.

Im sogenannten Slow Mode wird den Gruppenmitgliedern nach dem letzten Post eine Art Zwangspause bis zur nächsten möglichen Nachricht auferlegt. Diese kann zwischen einer halben Minute und einer ganzen Stunde betragen.

Zudem gibt es eine neue Möglichkeit, Einzelnachrichten weniger aufdringlich zu verschicken, nämlich ohne Benachrichtigungston beim Empfänger. Dazu muss man den Senden-Button nicht nur antippen, sondern so lange gedrückt halten, bis der Hinweis aufs Senden ohne Ton erscheint – und erst dann loslassen.

Ankündigung

Die Content-Marketing-Lüge

Content als Retter für Ihr Online-Marketing? Wohl kaum. Seit einigen Jahren bläht die Content-Blase das Internet mit reichlich Stories auf. Die Werbewelt verspricht ...

Jetzt Downloaden

Share

Das könnte Sie auch interessieren

E-Commerce

22. September 2019

So kauft man sicher und günstig im Netz ein

Berlin (dpa/tmn) - Onlineshopping ist Alltag. Zwei Drittel aller ...

Hardware

22. September 2019

Wi-Fi 6 bekommt ein Prüfzeichen

München (dpa/tmn) - Käufer von Routern, Smartphones, Notebooks und ...

Digitalisierung

21. September 2019

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

München (dpa/tmn) - Es gab eine Zeit, da fehlten Sofortbilder an ...

E-Commerce

21. September 2019

So verkauft man erfolgreich bei Ebay

Berlin (dpa/tmn) - Jubiläumsaktionen, «Wow»-Angebote des Tages und ...