CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Talentmanagement: Gehen Sie auf „Schatzsuche“

Nachfolgeplanung oder Talent Management – Begriffe, die bisher nur im Zusammenhang mit Industriekonzernen oder großen Unternehmen genannt wurden, beschäftigen jetzt auch viele Mittelständler, die den Vorteil dieses Werkzeuges für die eigene Personalentwicklung entdeckt haben.

Doch im Mittelstand laufen die Uhren etwas anders. Flache Hierarchien sorgen für einen direkten Kontakt zwischen Mitarbeitern und Geschäftsführung. Die einzelnen Mitarbeiter kennen sich zumeist persönlich. Entscheidungen werden meist pragmatisch und ergebnisorientiert getroffen. Selten findet man z. B. einen Experten zum Thema Talentmanagement. Die Personaler sind in der Regel viel breiter aufgestellt. Ein großer Teil der mittelständischen Unternehmen wird von Unternehmensgründern bzw. Inhabern geführt. Dementsprechend spielt persönliches Vertrauen eine große Rolle bei der Besetzung von Schlüsselpositionen.

Schlüsselpositionen erfolgreich besetzen

Und dennoch geht es auch im Mittelstand darum, den geeigneten Nachwuchs für zentrale Schlüsselpositionen erfolgreich und rechtzeitig zu besetzen – und zwar dann, wenn der Bedarfsfall auftritt. Bis dann die ganze, an der Stellenausschreibung beteiligte Maschinerie von Personalabteilung, Führungskraft und Geschäftsleitung in Gang gesetzt ist, sind bereits wichtige Tage und Wochen ins Land gegangen. Was aber, wenn der ideale Kandidat bereits im Unternehmen tätig ist, seine Talente nur irgendwo unentdeckt in der Personalakte schlummern oder er vermeintlich vergessen hat, seine erworbenen Zertifikate dort zu hinterlegen?

Es heißt also einerseits Mitarbeiter zu entdecken, die besondere Leistungen erbringen und wichtige Beiträge zum Unternehmenserfolg leisten – sogenannte „High Potentials“. Diese Nachwuchstalente, rar im eigenen Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt, müssen unbedingt gehalten und mit geeigneten Personalentwicklungsmaßnahmen gefördert werden, um auf zukünftige Führungsaufgaben vorbereitet zu sein. Strukturierte Interviews, Mitarbeitergespräche und Assessments sind Ansätze und Möglichkeiten, zu erfahren, welches Potential in den Mitarbeitern steckt.
Unabhängig von dieser internen „Schatzsuche“ darf das externe Suchen nicht vernachlässigt werden. Das Einbeziehen sozialer Medien und anderer digitaler Netzwerke ist heute ein Muss, um talentierte Personen zu kontaktieren.

Recruiting - Die richtigen Mitarbeiter finden, gewinnen und erfolgreich einarbeiten

Für jeden Arbeitgeber ist es entscheidend, die richtigen Mitarbeiter für sich zu gewinnen und zu binden. Um diesen Prozess erfolgreich gestalten zu können, kommt es aber auf ...

Jetzt Downloaden

Ohne frühzeitiges Nachwuchs-Recruiting geht es aber auch im Mittelstand nicht. Personalentwicklung und Weiterbildungsmanagement zählen zu den strategisch wichtigsten Bereichen im Personalmanagement. Statt reiner Seminarverwaltung mit Kostenaufstellung und -kontrolle sollte der Bildungsprozess auf die Unternehmensziele ausgerichtet sein. Mit professioneller Softwareunterstützung lässt sich ermitteln, welcher Schulungsbedarf besteht, wie sich Anforderungen verschiedener Unternehmensbereiche zusammenführen lassen und welche Weiterbildungsmaßnahme eine nachhaltige Steigerung der Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters erreicht.

Ganzheitliche Lösung

Eine moderne und vor allem ganzheitlich ausgerichtete Personalmanagement Software, die Personalabteilung, Mitarbeiter, Führungskraft und Geschäftsleitung transparenten Zugriff auf eine gemeinsame Datenbasis ermöglicht, kann also die gesamte Personalverwaltung und Personalführung vom Azubi bis zur Führungskraft enorm vereinfachen, durch nachhaltiges Talentmanagement wichtige Potenzialträger im Unternehmen erkennen lassen und qualifizierte Mitarbeiter an das Unternehmen binden – und bringt einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für jedes mittelständische Unternehmen.

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Human Resources

10. November 2017

Mehr Transparenz im Personalwesen: Fakten statt Bauchgefühl

Wissen Sie, über welche Kanäle die aussichtsreichsten Bewerber auf Sie ...

Human Resources

24. Oktober 2017

Wie sieht die HR-Abteilung der Zukunft aus?

Haben HR-Abteilungen eine Zukunft? Und wie sieht diese aus? Darüber ...

Human Resources

24. Oktober 2017

Automatisierung von HR-Prozessen - Ein Blick in die Praxis

Digitalisierung und demografischer Wandel stellen die HR-Abteilung vor ...

Human Resources

24. Oktober 2017

Digitalisierung von HR-Prozessen - Nachholbedarf in deutschen Personalabteilungen

Mit der zunehmenden Erkenntnis, dass Mitarbeiter und ihr Wissen die ...