CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

PPS-Software für effiziente Fertigungsplanung – Teil 2

In der Fertigungsindustrie ist Gemütlichkeit selten. Zu sehr stehen Betriebe unter dem ständigen Optimierungsdruck, den anspruchsvoller werdende Kunden und der weltweite Wettbewerb ausüben. Produkte und Prozesse kommen regelmäßig auf den Prüfstand: Kann noch einfacher, schneller und sparsamer gefertigt werden, ohne dass die erwartete Qualität leidet? Viele kleine Kostenoptimierungen summieren sich zu dem, was die Rendite stabil hält.

Nachdem wir uns im ersten teil unserer Serie zur PPS-Software der primären und sekundären Bedarfsplanung gewidmet und uns auch mit der Kapazitätsplanung beschäftigt haben, soll es nun um die konkrete Projektabwicklung gehen und wie sich diese durch den Einsatz von PPS-Software optimieren lässt.

Auftragsfreigabe

Die erstellte Termin- und Kapazitätsplanung legt für einen längeren Zeitraum (meist mehrere Wochen bis Monate) fest, wie ein Produktionsplan grob aussehen könnte. Realistischerweise werden sich aber immer noch Änderungen bei Auftragslage und Kapazitäten ergeben: kurzfristige Aufträge können hinzukommen, Mitarbeiter und Maschinen ausfallen.
Daher wird der tatsächliche Produktionsplan nur auf ein bis zwei Wochen voraus festgeschrieben. Dabei wird noch einmal konkret überprüft, ob alle nötigen Ressourcen zur Verfügung stehen. Auch hier kann die PPS-Software durch ihre Anbindung an das ERP schnell Ergebnisse liefern.

Ablaufplanung

Für einen freigegebenen Auftrag werden alle fertigungsrelevanten Informationen auf Papier oder elektronisch erstellt, das nötige Material reserviert und im Zeitplan der Mitarbeiter und der Maschinen die nötige Zeit belegt. Dabei wird versucht, die Kapazitätsauslastung hoch und die Durchlaufzeiten niedrig zu halten, sowie die geplanten Fertigstellungstermine einzuhalten. Allerdings besteht bei der Optimierung von Kapazitätsauslastung und Durchlaufzeiten ein Zielkonflikt: Bis zu einem gewissen Grad geht die Optimierung des einen auf Kosten des anderen. PPS-Software kennt hier verschiedene Lösungsansätze. Der Planer kann Einfluss darauf nehmen, wo die Software jeweils die Priorität setzen soll.

ERP - Ein strategischer Hebel für die Entwicklung von Industrieunternehmen

Industrieunternehmen sind ständig in Bewegung – globalisierter Austausch, Wettbewerbsdruck, Weiterentwicklungen. Das führt dazu, dass sie sich oft die Frage stellen müssen, ...

Jetzt Downloaden

Auftragsüberwachung

Mitarbeiter oder Sensoren dokumentieren während der Fertigung den Fortschritt jedes Auftrags. Diese sogenannte Betriebsdatenerfassung (BDE) liefert ERP und PPS Informationen, die zeigen, ob Liefertermine in Gefahr sind, Engpässe entstehen oder Kosten aus dem Ruder laufen. Computergestützt ist dies in Echtzeit oder zumindest zeitnah erkennbar. Auch sehr kurzfristige Eingriffe in den Ablaufplan sind möglich. Die Software hilft, die Auswirkungen von Planabweichungen und -änderungen schnell einzuschätzen, und kann Vorschläge machen, wie drohende Schwierigkeiten abgewandt oder Schäden begrenzt werden können.

Fazit

In zunehmend vernetzten und kurzfristig agierenden Lieferketten bilden ERP und PPS den belastbaren Rahmen einer zeitgemäßen und rentablen Produktion und bilden damit einen Pfeiler für die Zukunftssicherheit eines Unternehmens.

Auch für kleine und mittelgroße Unternehmen gibt es mittlerweile ausgereifte und branchenspezifische Lösungen für ERP und PPS. Bei der Einführung helfen erfahrene Berater, die sich darauf verstehen, auch im laufenden Betrieb einen möglichst weichen Übergang von bisheriger zu neuer Planung und Steuerung zu vollziehen.

Mehr Informationen zum Thema Fertigungsplanung und PPS-Software finden Sie in unserem E-Book, dass Ihnen kostenlos zur Verfügung steht.

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Industrie 4.0

20. März 2018

Industrie 4.0 in der Produktion - Was sind die Herausforderungen?

Wenn es um den Industriesektor geht, so umschwirrt uns seit Jahren ein ...

Industrie 4.0

20. März 2018

Intelligente Software für optimale Produktionsplanung

In vielen mittelständischen Fertigungsbetrieben dominiert einfache ...

ERP

20. März 2018

PPS-Software für effiziente Fertigungsplanung - Teil 1

In der Fertigungsindustrie ist Gemütlichkeit selten. Zu sehr stehen ...

ERP

20. März 2018

Fertigungs- und Produktionsplanung: Wege zur effizienteren Steuerung

Ob Kleiderschränke, Handys oder Spraydosen: Die Produktionsplanung und ...