CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Neue Vertriebskanäle einfach und effizient einführen

Serkan Güler, Bereichsleiter E-Commerce bei HTK, spricht im Interview über PIM und die Trendthemen im E-Commerce.

DIGITALeins:
Laut einer repräsentativen Studie von KfW Research nutzt nur ein kleiner Teil der kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, seine Produkte oder Dienstleistungen online zu vertreiben. Wo sehen Sie die größten Hemmnisse für den E-Commerce und wie würden Sie diese entkräften?

Serkan Güler:
Was diese Unternehmen sicherlich alle gemeinsam haben ist die Angst vor dem hohen Arbeitsaufkommen nach der Einführung eines neuen Verkaufskanals. Die Zeit ist in diesem Fall das kostbarste Gut.

Ohne eine Software die einem die Prozesse automatisiert muss man alle Aufträge, Bestände, Preise und Produktdaten manuell in diesem neuen Verkaufskanal pflegen. Das erfordert natürlich viel Zeit. Hat man einen weiteren Verkaufskanal, also insgesamt 2, verdoppelt sich die Arbeit.

Einen enormen Vorteil bringt hier eine Software die mit dem ERP System nahtlos verbunden ist. Hier treffen 2 verschiedene Welten aufeinander und diese miteinander zu verzahnen ist auch nicht ganz trivial.

Ich denke mit dem OmniSeller haben wir es geschafft beide Welten perfekt miteinander zu verbinden und die Prozesse zu automatisieren. Wir wollen mit dem OmniSeller die perfekte Lösung für den Online- und Offlinehandel anbieten. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen bestärkten uns in unserem Vorhaben.

DIGITALeins:
E-Commerce wird für den Mittelstand trotz der bisher nur geringen Nutzung immer unumgänglicher, wollen Unternehmen alle Wettbewerbsvorteile abgreifen. Was sind für Sie persönlich die aktuellen Trendthemen in diesem Bereich?

Serkan Güler:
„Omnichannel“ ist sicherlich ein großes Thema.  Der Onlinehandel wird oft als Bedrohung für den stationären Handel gesehen. Die Unternehmen sind allerdings dabei ebenfalls online zu gehen und den Onlinehandel mit dem stationären Handel zu verbinden. Eine der vielen Möglichkeiten ist „Click & Collect“. Dies bietet den Kunden den Vorteil das man bequem von zu Hause bestellen kann und die Bestellung dann im Laden abholt. Das spart Lieferzeit und Versandkosten.

„Same-Day Delivery“: Hier gilt Amazon als Vorreiter und bietet diesen Service seit 2015 an. Same-Day Delivery ist ein Service, wo die Zustellung der bestellten Produkte noch am gleichen Tag erfolgt. Hier bieten wir bereits heute Automatisierungen im OmniSeller an. Bspw. werden in der mobilen Datenerfassung „OmniMDE“ Aufträge mit einem solchen Versand priorisiert zum Pick & Pack vorgeschlagen und mit einem besonderen Symbol dargestellt.

„Mobile“: Es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bis Mobile den Desktop überholt. Google hat dies bereits erkannt und bietet mit „Accelerated Mobil Pages“ (AMP) eine Open Source Initiative. Bei schlechter Internetverbindung sollen diese für Mobilgeräte optimierten Inhalte auch schneller geladen werden können. Ebay hat bereits einen Großteil seiner Seiten auf AMP umgestellt. Es dauert sicherlich nicht mehr lange bis die ersten OnlineShops oder Hersteller von Shop-Systemen dies ebenfalls anbieten.

Schritt für Schritt zur passenden ERP-Lösung

Im Alltag von modernen mittelständischen Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sind ERP-Systeme heutzutage nicht mehr wegzudenken, da sich mit ihrer Hilfe alle ...

Jetzt Downloaden

„Product Information Management (PIM)“: Ein PIM System ist eigentlich unumgänglich und dieser Trend wird uns sicherlich noch viele Jahre begleiten. Das Ziel eines Onlinehändlers ist ja vor allem e-Commerce auch effektiv zu betreiben und gleichzeitig neue Verkaufskanäle zu erarbeiten und somit Wachstumsmöglichkeiten zu erschließen.

Die eigentliche Herausforderung ist hierbei nicht die Flut an unterschiedlichen Daten, sondern die immer kürzer werdenden Zeitabstände zum Verarbeiten dieser Daten und die damit verbundene organisatorische Komplexität.

Mit der OmniSeller PIM Lösung haben Sie hier ein sehr mächtiges und intuitiv bedienbares Werkzeug, das Ihnen ein rationelles Arbeiten ermöglicht und bei Verwirklichung Ihrer Ziele unterstützt.

Also ganz klar gehört aus meiner Sicht zu den aktuellen Trends weiterhin das „PIM“ (Product Information Management).

DIGITALeins:
Kunden sind zunehmend digital unterwegs. Dabei spielen Personalisierung und Vernetzung (Conversational Commerce) eine wichtige Rolle. Wie werden diese beiden Schwerpunkte in Unternehmen bisher umgesetzt?

Serkan Güler:
Noch viel zu wenig meiner Meinung nach. Wir haben selbst auf unserer eigenen Webseite bspw. einen Live-Chat und es wird von den Interessenten und Kunden gleichermaßen hoch angenommen und gelobt, dass man uns auch auf diesem Kanal erreichen kann. Fragen zu den Produkten können direkt gestellt und geklärt werden und Sie schaffen ein einzigartiges Kundenerlebnis (Customer Experience).

Wichtig ist es auch den Kunden zu kennen. Man möchte nicht einer von vielen in einem Webshop sein. Zu Zeiten von Facebook, Instagram & Co. ist hier auch eine andere Erwartungshaltung entstanden. Man muss sich also auch mit diesem Thema auseinandersetzen und versuchen dem Kunden ein personalisiertes Einkaufserlebnis zu bieten.

DIGITALeins:
Wie wird das Trendthema „Künstliche Intelligenz“ (KI) Ihrer Meinung nach den E-Commerce verändern?

Serkan Güler:
Sicherlich wird das in naher Zukunft noch mehr der Fall sein. Durch Voice Search wird bspw. das Suchverhalten sicherlich verändert werden. Man wird längere Keywords benötigen, da man viel umgangssprachlicher Suchen wird. In Zeiten von Amazon Echo, Google Home, Siri & co. sollte man sich mit diesem Thema besonders Auseinandersetzen. Ich persönlich setze gleich 2 dieser Geräte ein und bin begeistert.

Es freut sicherlich die OmniSeller Anwender zu hören, dass wir bereits ein Sprachskill für Amazon Echo entwickelt haben. Aktuell befindet sich diese Entwicklung noch in der Beta-Phase und wird sicherlich in naher Zukunft angeboten werden können. Bereits heute können wir interessierten Anwendern diese Lösung gerne vorstellen.

DIGITALeins:
Ein weiteres aktuelles Thema im Bereich Digitalisierung in Unternehmen ist die zunehmende Nutzung von mobilen Geräten wie Smartphones. Kunden wollen ein perfektes Shopping-Erlebnis – jederzeit und überall. Wie setzen mittelständische Unternehmen den Trend „Mobile“ im E-Commerce um?

Serkan Güler:
„Mobile“ trotz, dass immer mehr Kunden über Smartphones oder Tablets bestellen bieten viele Unternehmen hier keine geeignete Ansicht in Ihren Shops. Bei einigen Unternehmen, die das perfekt unterstützen, macht es einen Umsatzanteil von bis zu 50% aus. Der OmniSeller PIM Client bietet hier auch eine Live-Anzeige mit Tablet-Ansicht und unterstützt diesen Trend, der eigentlich schon lange ein Standard ist oder zumindest es sein sollte.

DIGITALeins:
Viele Unternehmen schrecken vor der zeitintensiven Pflege von Online-Shops und Marktplätzen zurück. Was entgegnen Sie diesem Argument? Und welche Vorteile ergeben sich aus der Nutzung eines PIM?

Serkan Güler:
Wie oben bereits erwähnt ist die Zeit ist in diesem Fall das kostbarste Gut. Mit einem im ERP integrierten PIM System hat ein Unternehmen enorme Vorteile:

Man nutzt PIM als ein zentralisiertes System um Produktdaten zu pflegen, anstelle das die Daten aus Buchhaltung, Entwicklung, Einkauf, Vermarktung, Verkauf und Logistik mühsam von einzelnen Softwarelösungen übertragen und zusammengefügt werden.

Durch die integrierten Schnittstellen zu den Shops und Marktplätzen werden die Produktdaten automatisiert übermittelt, Bestände & Preise automatisch mit jedem Verkaufskanal synchronisiert und Aufträge werden automatisch im System angelegt. Der Zahlstatus wird mit dem Webshop (PayPal, Sofortüberweisung, etc.) oder der integrierten Finanzbuchhaltung abgeglichen.

Share

Das könnte Sie auch interessieren

E-Commerce

16. April 2018

Schneller agieren dank Automatisierung: Prozessoptimierung mit OmniSeller

Als Multi-Channel-Schnittstelle koordiniert die PIM-Lösung die ...

E-Commerce

16. April 2018

Fit im Online-Handel mit der richtigen ERP-Lösung

Als Online-Händler mit Multi-Channel-Strategie kennen Sie das: Ihr ...

E-Commerce

16. April 2018

Product Information Management (PIM) – Vorteile und Nutzen

Die Herausforderungen im Onlinehandel sind riesig, die Möglichkeiten ...

E-Commerce

16. April 2018

Trends im E-Commerce: Multichannel, Omnichannel und Co.

Der Handel brummt, die Umsätze im E-Commerce wachsen rasant und auch ...