Neue Erpressungs-Software zielt auf heikle intime Daten

Bonn (dpa) – Eine neue Generation von Programmen für Cyberattacken wird es nach Einschätzung von Experten vor allem auf sensible Daten der Opfer abgesehen haben, um diese dann zu erpressen.

Bislang setzen Kriminelle die sogenannte Ransomware – also Erpressungssoftware – vor allem dazu ein, um ausgesperrten Anwendern gegen eine Geldzahlung wieder Zugang zu ihren Daten zu ermöglichen. Man glaube, dass das in den nächsten Ausbaustufen von Ransomware die Erpressung mit vertraulichen Daten und heiklen Inhalten ein zunehmendes Phänomen sein werde, sagte der Cyber-Experte des Bundeskriminalamtes (BKA), Heiko Löhr, am Donnerstag in Bonn.

Die Software würde in so einem Fall nicht nur den Rechner oder das Mobilgerät blockieren oder Daten verschlüsseln, um Lösegeld zu fordern – sondern zunächst die Daten auswerten, um sie auf ihr Erpressungspotenzial hin zu überprüfen. «Wenn jeder für sich mal kurz reflektiert, was er an Privat- und Intimleben auf seinem Smartphone hat, dann eröffnet das schon eine Menge an Erpressungspotenzial», sagte Löhr.

Ein bekanntes Beispiel für einen Erpressungssoftware-Angriff war die sogenannte WannaCry-Attacke im Mai, bei der mehr als 300 000 Computer in 150 Ländern infiziert wurden. Dabei wurden Daten blockiert und sollten erst nach Zahlung eines Lösegelds wieder lesbar gemacht werden.

Mehr Geschwindigkeit, niedrigere Kosten, Partner einbinden:

Sie möchten Ihre Unternehmensabläufe vereinfachen? Ihre Lieferketten leistungsfähiger machen? Und natürlich Kosten sparen? Um von den Vorteilen einer günstigen, individuellen P ...

Jetzt Downloaden
Share

Das könnte Sie auch interessieren

Hardware

19. November 2017

Wenn die Kamera mitdenkt: das Huawei Mate 10 Pro im Test

Berlin (dpa/tmn) - Ein erfolgreiches Smartphone muss diesen Herbst auf ...

Business News

19. November 2017

Google wieder Standard-Suchmaschine bei Firefox in den USA

San Francisco (dpa) - Nach einer Pause von drei Jahren ist Google wiede ...

Allgemein

18. November 2017

Datenschützer: Schule muss Medienkompetenz vermitteln

Oldenburg (dpa) - Der verantwortungsvolle Umgang mit persönlichen Daten ...

Social CRM

18. November 2017

Mehrheit in Deutschland hat digitale Assistenten ausprobiert

Berlin (dpa) - Digitale Sprachassistenten sind noch jung, halten aber b ...