CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Microsoft bringt neue Surface-Geräte heraus

New York (dpa/tmn) – Microsofts Geräte Surface Pro und Surface Laptop bekommen mit den kommenden Ausgaben neue Intel-Prozessoren der achten Generation. Laut Ankündigung sind die beiden Geräte ab dem 16. Oktober in Deutschland verfügbar. Neu bei den beiden Geräten ist auch die Farbauswahl in Mattschwarz.

Das Surface Pro 6 ist ein Hybrid aus Tablet und Laptop und bietet äußerlich bis auf die neue Farbe wenig Neues. In dem Gerät soll sich nach Angaben von
Microsoft allerdings viel getan haben, was eine neue Kühlung und damit auch den neuen Prozessor möglich macht. Nach wie vor verfügt das Surface Pro über einen 12,3-Zoll-Bildschirm und bis zu 16 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher. Je nach Ausstattung ist das Surface Pro 6 ab 899 Euro zu haben.

Der Surface Laptop 2 hat sich äußerlich ebenfalls wenig verändert. Die günstigste Ausführung startet allerdings mit doppelt so viel Arbeitsspeicher wie das Vorgängermodell – 8 GB statt bisher 4 GB. Dazu sind Intel-Prozessoren der achten Generation verbaut. Gleich bleibt das 13,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2256 mal 1504 Pixeln. Kunden können aus einer Festplatte mit einer Kapazität zwischen 128 GB und 1 Terabyte (TB) Speicher wählen. Die Preise starten bei 1149 Euro.

Mittelstand: Mit der Cloud zu mehr Geschäft

Der deutsche Mittelstand hat es in den vergangenen Jahren sehr gut verstanden, technologische Entwicklungen zu prägen oder vorwegzunehmen. Geschäftsprozesse und ...

Jetzt Downloaden

Darüber hinaus hat Microsoft zwei weitere neue Produkte vorgestellt. Beim Surface Studio 2 hat der Hersteller gegenüber dem Vorgänger vor allem am Display geschraubt. Der 28-Zoll-Bildschirm soll deutlich heller und kontrastreicher sein. Außerdem wurde die Grafikleistung verbessert. Das vor allem für Designer und Grafiker interessante Gerät soll in den nächsten Monaten auf den deutschen Markt kommen.

Zunächst nicht in Deutschland erhältlich sein werden die Surface Headphones. Die Bluetooth-Kopfhörer beinhalten eine Freisprechfunktion sowie eine in 13 Stufen anpassbare Geräuschunterdrückung. Microsofts integrierte Sprachassistentin Cortana kann außerdem E-Mails vorlesen und Telefonkonferenzen starten.

 

Mitteilung Microsoft

 

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Business News

16. Februar 2019

EU-Sicherheitskommissar warnt vor chinesischer IT-Dominanz

München (dpa) - Die EU-Kommission sieht chinesische Dominanz in der ...

E-Commerce

16. Februar 2019

Rätselraten um vorgebliche Amazon-Pakete - Konzern reagiert

München/Düsseldorf (dpa) - Versandhändler haben mit vorgeblichen ...

Mobile Enterprise

15. Februar 2019

iPhone-Absatz in China um ein Fünftel gefallen

Framingham (dpa) - Die iPhone-Verkäufe in China sind nach Berechnungen ...

E-Commerce

15. Februar 2019

Amazon streicht Plan für neue Zentrale in New York

New York/Seattle (dpa) - Amazon hat seine Pläne für einen neuen großen ...