CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Kritiker von Apples App Store organisieren sich

Washington (dpa) – Kritiker der App-Store-Regeln von Apple haben sich in einer Organisation zusammengeschlossen.

Unter den 13 ersten Mitgliedern der Koalition für App-Fairness sind unter anderem der Musikstreaming-Marktführer Spotify und sein Konkurrent Deezer, die Spielefirma Epic Games und der Verlegerverband European Publishers Council. Die vorgestellte Koalition prangert speziell die Abgabe von 30 Prozent bei digitalen Inhalten und Abos, die über die Apple-Plattform verkauft werden.

Außerdem fordern die Mitglieder, dass auch andere App Stores als der von Apple auf dem iPhone zugelassen werden und App-Anbieter dort auch auf andere Systeme zur Zahlungsabwicklung zurückgreifen können. Apple entgegnet auf solche Kritik stets, dass die Einschränkungen nötig seien, um für die Sicherheit der Nutzer zu sorgen – und mit der Abgabe der App-Store-Betrieb finanziert werde. Bei Abos sinken die Abgaben nach dem ersten Jahr auf 15 Prozent.

Digitalisierung „made in Germany“

Sieben Ansätze für Ihren idealen Einstieg in ein digitalisiertes Unternehmen Laut der Unternehmensberatung McKinsey bringen Digitalisierung und digitale Innovation dem ...

Jetzt Downloaden

Einige Mitglieder der Koalition führen öffentliche Streitigkeiten mit Apple. So wirft Spotify dem iPhone-Konzern vor der EU-Kommission unfairen Wettbewerb vor – weil man einen Teil der Abo-Erlöse an ihn abgeben müsste, während er als Plattform-Betreiber die gesamten Einnahmen von seinem Konkurrenzdienst Apple Music behalten könne. Epic Games, Macher des populären Online-Spiels «Fortnite», sorgte erst kürzlich für Aufsehen mit dem Versuch, in einer Verletzung der App-Store-Regeln virtuelle Inhalte an Apple vorbei zu verkaufen. Apple verbannte daraufhin die App von der Plattform.

Forderungen der Koalition

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemein

23. Oktober 2020

Darum filmen Kameras nicht unbegrenzt

Berlin (dpa/tmn) - Länger als eine halbe Stunde am Stück zeichnet kaum ...

Business News

23. Oktober 2020

WhatsApp bietet künftig Einkauf per Chat an

Menlo Park (dpa) - Der zum Facebook-Konzern gehörende Messengerdienst ...

ICT Security

22. Oktober 2020

Geheimdienste sollen WhatsApp & Co. mitlesen dürfen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Geheimdiensten künftig ...

Allgemein

22. Oktober 2020

Facebooks Dating-Funktion startet in Europa

Dublin (dpa) - Facebook bringt seine Dating-Funktion nach einer ...