CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Kaspersky wirbt mit «Transparenzinitiative» um Vertrauen

Moskau (dpa) – Nach dem Vorwurf, der russische Antiviren-Spezialist Kaspersky habe Moskaus Geheimdienst beim Ausspähen von US-Computern geholfen, wirbt die Firma um mehr Vertrauen im Westen.

In einer «Transparenzinitiave» soll der Quellcode der Kaspersky-Software einschließlich Updates und Aktualisierungen der Bedrohungserkennung für die unabhängige Überprüfung und Beurteilung bereitgestellt werden. Damit solle im ersten Quartal kommenden Jahres begonnen werden, kündigte Kaspersky am Montag an. Die Belohnung für unabhängige Experten, die Schwachstellen in Kaspersky-Produkten finden, wurde auf 100.000 Dollar erhöht.

In den vergangenen Wochen hieß es in mehreren US-Medienberichten, russische Geheimdienste hätten mit Hilfe von Kaspersky-Installationen amerikanische Computern angreifen können, um dort geheime Angriffs-Werkzeuge der NSA zu finden und zu stehlen. Ein Mitarbeiter des US-Abhördienstes habe die Werkzeuge regelwidrig auf seinen privaten Computer geladen, auf dem Kasperskys Antiviren-Software lief. In den Berichten blieb zumeist offen, ob die Firma mit den russischen Geheimdiensten kooperiert haben soll – oder ob die Dienste ihre Produkte missbraucht haben könnten. Lediglich das «Wall Street Journal» schrieb unter Berufung auf amerikanische Behördenkreise, Kaspersky-Software habe gezielt nach Begriffen wie «Top Secret» sowie nach Namen geheimer US-Programme gesucht. Kaspersky erklärte stets, man habe nie einem Geheimdienst bei der Spionage geholfen.

Nun will die Firma zudem bis 2020 drei «Transparenzzentren» in Europa, Asien und den USA einrichten, «um sicherheitsrelevante Themen mit Kunden, vertrauenswürdigen Partnern und staatlichen Einrichtungen zu adressieren».

 

Ankündigung von Kaspersky

Alles in der Cloud: Wie schütze ich mein digitales Kapital?

Steigende Datenmengen, die in den firmeneigenen ERP-Systemen generiert werden, gelten mittlerweile auch im Mittelstand als schützenswertes Zukunftskapital. Dabei spielen Cloud- ...

Jetzt Downloaden
Share

Das könnte Sie auch interessieren

Künstliche Intelligenz

24. January 2018

Microsoft regt Debatte um Künstliche Intelligenz an

Berlin (dpa) - Angesichts der rapiden Fortschritte bei Künstlicher Inte ...

Social CRM

23. January 2018

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Menlo Park (dpa) - Facebook will den Kampf gegen gefälschte Nachrichten ...

Business News

23. January 2018

Tech-Branche verspricht mehr Verantwortung

München (dpa) - Die Zeiten der Internet-Euphorie sind längst vorbei. Na ...

Business News

22. January 2018

Apple dehnt «Jeder kann programmieren» auf Europa aus

Harlow (dpa) - Apple dehnt seine Bildungsinitiative «Jeder kann program ...