CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Jeder Zweite will Corona-Warn-App nicht installieren

Berlin (dpa) – Die Corona-Warn-App des Bundes stößt in der Bevölkerung weiterhin auf große Vorbehalte, obwohl Experten ihr einen spürbaren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie bescheinigen.

In einer Umfrage im Auftrag des Technikverbandes gfu gaben 52 Prozent der Befragten an, sie wollten die App des Robert Koch-Instituts nicht installieren. Die Studie mit 2000 Befragten wurde am Mittwoch im Vorfeld der Technikmesse IFA veröffentlicht.

Knapp die Hälfte (48 Prozent) erklärte, die App habe für sie keinen persönlichen Mehrwert. Ein Drittel (33 Prozent) bezweifelte, dass die Daten ausreichend geschützt sind. Dabei hatten Datenschützer und auch Nicht-Regierungsorganisationen wie der Chaos Computer Club das Datenschutzkonzept der App zum Start ausdrücklich gelobt. Knapp ein Drittel (30 Prozent) befürchtet Eingriffe in die Selbstbestimmung.

Die Anwendung gehört mit über 17 Millionen Downloads in Deutschland zu den erfolgreichsten Anwendungen in den App Stores von Apple und Google. Rund ein Drittel (35 Prozent) der Befragten hatte die App bereits runtergeladen oder plante dies. 13 Prozent gaben an, dass eine Installation der App bei ihnen technisch nicht möglich sei. Insgesamt bewerteten die Nutzer die App eher positiv. Fünf Prozent sind damit eher unzufrieden und nur drei Prozent völlig unzufrieden.

Unterdessen haben Apple und Google das technische Fundament der App erweitert. Die Tech-Konzerne geben Regierungen nun die Möglichkeit, eine Corona-Warn-Infrastruktur auf Smartphones auch ohne eine gesonderte App aufzusetzen. Google integriert dafür die nötige Funktionalität direkt in Play Services des Betriebssystems Android, Apple in die Version 13.7 des iOS-Systems seiner iPhones. Die Nutzer werden gefragt, ob sie an der Nachverfolgung teilnehmen wollen. Ohne eine aktive Zustimmung wird die Tracing-Funktion nicht aktiv. Bestehende Corona-Warn-Apps werden weiterhin funktionieren.

So trägt Logistik zur Wertschöpfung bei

Logistik hat viele Aspekte und oft haben Handelsunternehmen noch einiges an Potenzial, um die logistischen Prozesse reibungsloser zu gestalten. Mancher mag sich denken: Klar, ...

Jetzt Downloaden

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung

30. September 2020

Pisa-Auswertung: Deutsche Schulen hinken digital hinterher

Berlin (dpa) - Bei der digitalen Ausstattung von Schulen und Schülern ...

Surftipp

30. September 2020

So schützen Sie sich vor falschem Microsoft-Support

Mainz (dpa/tmn) - Was sich zunächst nach einem guten Service anhört, ...

Künstliche Intelligenz

29. September 2020

«DeepL» macht Google Translate Konkurrenz

Köln (dpa/tmn) - Lange Zeit hatten Online-Übersetzer mit schrägen ...

Business News

29. September 2020

Richterin erwartet Prozess in «Fortnite»-Streit im Juli 2021

San Francisco (dpa) - Im Streit zwischen den Machern des populären ...