CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Immer erst Impressum-Check bei unbekanntem Onlineshop

Hannover (dpa/tmn) – Immer mehr Onlineshops aus Fernost bieten auch deutsche Sprachversionen ihrer Seiten an. Das Problem dabei: Wer nicht bemerkt, dass der Anbieter nicht in Deutschland sitzt, wird oft von sehr hohen Rücksendekosten überrascht.

Das gilt etwa, wenn die Ware nicht gefällt und zurückgeschickt werden soll, warnt die Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Außerdem muss der Käufer je nach Wert und Art des Produktes unter Umständen Einfuhrumsatzsteuer und Zoll bezahlen. Die Verbraucherschützer raten deshalb dazu, vor der Bestellung in einem unbekannten Onlineshop unbedingt im Impressum dessen Sitz zu prüfen. Rückabwicklungen im außereuropäischen Raum seien häufig aufwendig und problematisch.

Zoll-Informationen zu Sendungen aus Nicht-EU-Staaten

Content Marketing als Methode zur Leadgenerierung

Content Marketing etabliert sich immer stärker als effiziente Methode der Leadgenerierung und ist aus einem modernen Marketing-Mix kaum noch wegzudenken. In diesem E-Book ...

Jetzt Downloaden

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Social CRM

6. Dezember 2019

TikTok räumt diskriminierende Moderationsregeln ein

San Francisco (dpa) - Das rasant wachsende chinesische Soziale ...

Business News

6. Dezember 2019

EU behält sich Recht auf Verbot von Libra und Co vor

Brüssel (dpa) - Globale Digitalwährungen wie Facebooks Libra müssen ...

Social CRM

5. Dezember 2019

Snapchat-Gründer kommt zur Münchner DLD-Konferenz

München (dpa) - Zur nächsten Innovationskonferenz DLD kommen Mitte ...

Datenschutz

5. Dezember 2019

Forscher entdecken Sicherheitslücke im SMS-Nachfolger RCS

Berlin (dpa) - Berliner Sicherheitsforscher haben Schwachstellen im ...