CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Hacker können mit manipuliertem Fax Firmennetzwerke knacken

Tel Aviv (dpa) – Sicherheitsforscher aus Israel und den USA haben in Multifunktionsdruckern eine Sicherheitslücke entdeckt, die Hacker für Angriffe ausnutzen könnten.

Mit Hilfe eines manipulierten Fax könnten die Angreifer einen Speicherfehler («Stack Overflow») auslösen und damit dann in Firmennetzwerke eindringen. Der Fehler sei vermutlich nicht nur beim Marktführer HP, sondern auch in Geräten anderer Hersteller vorhanden, erklärte das Unternehmen Check Point Software, das Sicherheitssoftware entwickelt.

Fax sei «absolut unsicher», sagte Yaniv Balmas von Check Point dem Portal Wired.com. Es handle sich um eine «antike Technologie, deren Protokolle sich in 30 Jahren nicht geändert haben». Dennoch stünden Faxgeräte oft in einem Netzwerk mit anderen, schutzwürdigen Geräten.

10 Tipps für die Karriereplanung: HR-Software unterstützt Personalentwicklung im Mittelstand

In Zeiten des Fachkräftemangels kommen den Bereichen Talentmanagement und Weiterbildung eine besonders hohe Bedeutung in Unternehmen zu. Dabei gilt es, das vorhandene ...

Jetzt Downloaden

Bei dem Angriff wird eine manipulierte Bilddatei an das Faxgerät geschickt. Das Faxgerät kann die Datei nicht richtig verarbeiten, produziert dann den Speicherüberlauf, mit dem sich wiederum die Hacker zusätzliche Rechte in dem vernetzten Gerät beschaffen. Dies könne dann als Ausgangspunkte für weitere Angriffe dienen. So könnten beispielsweise Netzwerke von Banken attackiert werden, erklärte Sicherheitsforscher Eyal Itkin.

HP, der Hersteller der betroffenen Multifunktionsdrucker, wurde von Check Point auf die Schwachstelle hingewiesen und veröffentlichte daraufhin ein Software-Update. Experten befürchten allerdings, dass viele Besitzer von Multifunktionsdruckern ihre Geräte nicht ständig mit den neusten Updates versorgen.

Check Point erklärte, eigentlich müsse man aufhören, Fax zu benutzen, um absolute Sicherheit zu gewährleisten. Wenn man trotzdem nicht auf die Faxfunktion verzichten wolle, müsse man zumindest ein eigenes Netzwerk nur für Faxgeräte und Drucker einrichten.

 

Blog-Eintrag Check Point

Artikel auf Wired.com

 

Share

Das könnte Sie auch interessieren

ICT Security

22. September 2018

Kaspersky: Firmen müssen Cyber-Security-Pläne entwickeln

München (dpa) - Beim Schutz von Daten und digitaler Infrastruktur ...

Social CRM

22. September 2018

EU-Verbraucherkommissarin: Verliere Geduld mit Facebook

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission erhöht den Druck auf das ...

Business News

21. September 2018

Mobilfunkanbieter kommen beim Netzausbau voran

Bonn/Düsseldorf (dpa) - Wer in Deutschland zum Smartphone greift, hat ...

Business News

21. September 2018

Bericht: Amazon plant 3000 Läden ohne Kassen bis 2021

Seattle (dpa) - Amazon könnte in den kommenden drei Jahren laut einem ...