Google deaktiviert Touch-Auslöser bei «Home Mini»

Mountain View (dpa) – Nach dem Datenschutz-Patzer bei einigen Testgeräten seines neuen smarten Lautsprechers deaktiviert Google dauerhaft die dafür verantwortliche Funktion.

Man werde mit Finger-Bewegungen auf der Oberseite des «Google Home Mini» zwar weiterhin die Lautstärke regeln – aber nicht mehr die Aufnahme aktivieren können, erklärte Google am Donnerstag.

Durch einen Fehler in der Funktion hatten einige an Journalisten in den USA verteilte Testgeräte praktisch die ganze Zeit die Geräusche in ihrer Umgebung aufgenommen und an Google-Server geschickt.

Google schaltete die Aktivierung per Fingerdruck daraufhin per Software-Update ab. Jetzt soll es dabei bleiben. Außerdem können die Geräte mit den Sprachbefehlen «Ok, Google» oder «Hey, Google» aktiviert werden.

Im Ruhezustand lauschen sie zwar permanent, um das Aufweck-Wort nicht zu verpassen – dabei werden jedoch grundsätzlich keine Daten aufgenommen oder übermittelt. Der Fehler bei den Testgeräten des neuen Google Home Mini unterstreicht aber die Datenschutz-Risiken der Technik.

 

Bericht von “Android Police”

Support-Mitteilung von Google

Die drei Säulen von SAP Business ByDesign bereiten den Weg für das Unternehmenswachstum

ERP aus der Cloud ist ein wichtiger Wachstumstreiber für mittelständische Unternehmen. Doch für eine vollständige Erschließung des Wachstumspotenzials reichen herkömmliche ERP- ...

Jetzt Downloaden
Share

Das könnte Sie auch interessieren

Hardware

19. November 2017

Wenn die Kamera mitdenkt: das Huawei Mate 10 Pro im Test

Berlin (dpa/tmn) - Ein erfolgreiches Smartphone muss diesen Herbst auf ...

Business News

19. November 2017

Google wieder Standard-Suchmaschine bei Firefox in den USA

San Francisco (dpa) - Nach einer Pause von drei Jahren ist Google wiede ...

Allgemein

18. November 2017

Datenschützer: Schule muss Medienkompetenz vermitteln

Oldenburg (dpa) - Der verantwortungsvolle Umgang mit persönlichen Daten ...

Social CRM

18. November 2017

Mehrheit in Deutschland hat digitale Assistenten ausprobiert

Berlin (dpa) - Digitale Sprachassistenten sind noch jung, halten aber b ...