CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Geoblocking bei Online-Einkäufen melden

Kehl (dpa/tmn) – Beim Online-Einkauf innerhalb der Europäischen Union darf Käufern der Zugang zu Shop-Seiten anderer Länder – abgesehen von einigen Ausnahmen – nicht mehr verwehrt werden.

Mit der sogenannten
Geoblocking-Verordnung, die seit Dezember 2018 gilt, soll zum Beispiel erreicht werden, dass Verbraucher nicht auf Seiten in ihren Heimatländern mit höheren Preisen umgeleitet werden. Wer glaubt, dass er benachteiligt wird, kann der Bundesnetzagentur als Aufsichtsstelle nun mutmaßliche Verstöße melden. Darauf weist das Europäische Verbraucherzentrum in einer
Informationsbroschüre zu dem Thema hin.

Das funktioniert den Angaben zufolge zum Beispiel per E-Mail an die Adresse geoblocking@bnetza.de oder telefonisch zum Ortstarif (030/22 48 05 00). Stellt die
Bundesnetzagentur einen Verstoß fest, kann sie Geldbußen gegen Händler bis zu einer Höhe von 300.000 Euro verhängen.

Die Geoblocking-Verordnung gilt für Waren und Dienstleistungen und enthält die Verpflichtung, dass alle EU-Käufer unabhängig von ihrem Herkunftsland die gleichen Zahlungsmöglichkeiten und -konditionen erhalten müssen.

Zu dem Ausnahmen zählen Verkehrsdienstleistungen wie Flugtickets, Finanzdienstleistungen und audiovisuelle Dienste wie Streaming- oder Download-Angebote von Musik oder Vidoes – hier hat die EU eigene Vorschriften erlassen oder sieht andere Initiativen vor. Ausgenommen von der Verordnung sind außerdem Dienstleistungen im Gesundheitswesen oder im sozialen Bereich sowie Produkte, die in einzelnen Ländern der Preisbindung unterliegen, in Deutschland also zum Beispiel Bücher.

Die Content-Marketing-Lüge

Content als Retter für Ihr Online-Marketing? Wohl kaum. Seit einigen Jahren bläht die Content-Blase das Internet mit reichlich Stories auf. Die Werbewelt verspricht ...

Jetzt Downloaden

Das könnte Sie auch interessieren

Business News

22. Januar 2019

50 Millionen Euro Datenschutz-Strafe für Google

Paris (dpa) - Bei der ersten großen Strafe im Zusammenhang mit der ...

Social CRM

22. Januar 2019

Facebook-Managerin Sandberg: Wir haben uns geändert

Berlin (dpa) - Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg hat bei ...

Business News

21. Januar 2019

Google holt sich Smartwatch-Technologie bei Fossil

Mountain View/Richardson (dpa) - Google gibt Spekulationen über Pläne ...

Digitalisierung

21. Januar 2019

Schnelles Internet für Firmen: Deutschland im EU-Mittelfeld

Wiesbaden (dpa) - Deutschland liegt bei schnellen Internetanbindungen ...