CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben
Kompetente Navigation durch komplexe Datenwelten

ERP-Systeme: Kompetente Navigation durch komplexe Datenwelten

Das weltweite Datenvolumen wird sich laut International Data Corporation (IDC) bis 2025 verzehnfachen. Daraus ergeben sich für Unternehmen unglaubliche Mehrwerte. Allerdings nur dann, wenn es ihnen gelingt, aus diesen Daten auch tatsächlich wettbewerbsrelevantes Wissen zu generieren. Genau an dieser Stelle besteht gerade im Mittelstand noch erheblicher Nachholbedarf. Eine innovative ERP-Lösung unterstützt Unternehmen dabei, ihre Organisation für die Herausforderungen von morgen fit zu machen.

Effizient dank ERP

Mitarbeitereinsatz, Finanzströme und Kundenstrukturen lassen sich mit Hilfe von ERP-Lösungen auswerten und analysieren. Auf diese Weise entstehen belastbare Informationen, die als Basis für operative und strategische Geschäftsentscheidungen dienen. Zudem bieten sie Transparenz und decken Optimierungspotenziale auf. Somit tragen sie nachhaltig zur Effizienzsteigerung und Wettbewerbsfähigkeit bei.

Gefahr erkannt, aber noch nicht gebannt

Die Bedeutung von Big Data haben die Entscheider vielerorts bereits erkannt. Die IT-Manager setzen verstärkt auf die Themen Vernetzung und Datenanalyse, auch im Mittelstand. Ihre Hauptziele liegen laut einer aktuellen KPMG-Studie dabei in der Minimierung von Risiken, der Umsatzsteigerung und der Kosteneinsparung. Doch trotz des steigenden Bewusstseins für die Bedeutung einer gewinnbringenden Nutzung von Big Data hapert es noch immer an der Umsetzung.

Umsetzung ja, aber …

Fehlendes Know-how, gewachsene IT-Strukturen, fehlende Fachkräfte und hohe Anfangsinvestitionen lassen die Unternehmen zögern, ihre Systemlandschaften zu aktualisieren. Vor allem die Anfangsinvestitionen schrecken mittelständische Firmen häufig noch ab. Hinzu kommen schwer zu kalkulierende Wartungs- und Support-Kosten. Ganz zu schweigen von den regelmäßigen Updates, die nicht nur monetär zu Buche schlagen, sondern häufig auch den laufenden Betrieb beeinträchtigen.

Mit dem passenden ERP endlich Big Data nutzen und die Digitalisierung meistern

Der Datenberg wächst: Laut einer gemeinsamen Studie von IDC und Seagate beträgt das Volumen von Big Data weltweit 16 Zettabyte. Ein Grund für Unternehmen, Mehrwert aus der Mass ...

Jetzt Downloaden

Die Mehrwerte überwiegen

Auch wenn es anfangs nicht so aussieht, so gehen doch mit der Einführung einer ERP-Lösung wie SAP S/4HANA vielfältige Einsparmöglichkeiten einher. Angefangen bei der Verschlankung bisheriger Abläufe über die Verringerung des Fehlerpotenzials in Folge manueller Dateneingaben bis hin zur Automatisierung ganzer Geschäftsprozesse. Nicht zu vergessen das komprimierte und bereinigte Datenvolumen. Das setzt Ressourcen frei, die sich wertschöpfend auswirken.

ERP-System der nächsten Generation als Startschuss für den digitalen Wandel

Die digitale Transformation schreitet unaufhaltsam voran. Wer nicht den Anschluss verlieren will, muss über kurz oder lang handeln. Die Einführung einer zukunftsorientierten IT-Lösung können Unternehmen daher als Startschuss für den drängenden organisatorischen Wandel nutzen. Die Einführung von S/4HANA ist daher auch mehr als organisatorisch prozessuale Aufgabe zu verstehen, die dazu zwingt, Abläufe zu hinterfragen. Eine Chance, lang aufgeschobenen Veränderungsbedarf endlich strukturiert anzugehen.

Mit einer solchen Grundhaltung gelingt es, bestehende Datensilos aufzubrechen und eine positive Unternehmenskultur für die Digitalisierung zu schaffen. In diesem Zusammenhang gilt es auch zu klären, wie Prozesse idealerweise verlaufen sollten, wo sich Medienbrüche vermeiden lassen und welche Abläufe digitalisierbar oder sogar automatisierbar sind.

Implementierung als Teil des organisatorischen Changes

Die Einführung bzw. Migration auf eine ERP-Lösung wie SAP S/4HANA geht idealerweise mit einem Changeprojekt einher. Die Umsetzung erfolgt in sieben Schritten und setzt eine intensive Konzeptionsphase voraus, in der alle Anforderungen abgeklopft, Risiken identifiziert und Bedenken ausgeräumt werden. Erst dann folgt die tatsächliche Realisierung.

Für mittelständische Unternehmen gilt es, jetzt auf den Digitalisierungszug aufzuspringen. Worauf es bei einer Implementierung bzw. Migration ankommt, welche Rahmenbedingungen den Veränderungsprozess erleichtern und von welchen Mehrwerten Sie mit der Einführung von SAP S/4HANA profitieren, das lesen Sie ausführlich im neuen E-Book „Mit dem passenden ERP endlich Big Data nutzen und die Digitalisierung meistern“.

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Business Software

10. January 2018

Die nächste Generation des Enterprise Resource Planning (ERP)

Mit IoT und Big Data steigen auch die Anforderungen an ERP-Systeme für ...

Digitalisierung

10. January 2018

Der Mittelstand im digitalen Wandel – Aufbruch in die Zukunft

Laut einer Studie von Bitkom Research sehen 90 Prozent der Geschäftsfüh ...

Big Data

10. January 2018

Warum Big Data zu Smart Data werden muss

Der Datenberg wächst grenzenlos. In einer gemeinsamen Studie prognostiz ...