CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

BSI warnt vor Mails mit vermeintlichem BSI-Absender

Bonn (dpa) – Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer kriminellen Spam-Welle gewarnt, die sich die Verunsicherung durch die schweren Sicherheitsprobleme «Spectre» und «Meltdown» zunutze machen.

Die Mails geben vor, vom BSI zu stammen. Empfänger würden darin aufgefordert, Sicherheits-Updates durchzuführen und dafür auf einen in der Mail enthaltenen Link zu klicken. Der Link führe jedoch zu einer gefälschten Website, die nur Ähnlichkeit mit der Bürger-Website des BSI habe, warnt die Behörde am Freitag. Der Downloads des angeblichen Updates führe zu einer Infektion mit Schadsoftware.

Legitime Sicherheits-Updates für die Behebung von «Spectre» und «Meltdown» werden von den jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellt, betont das BSI. Informationen dazu hat die Behörde auf ihrer Bürger-Website
www.bsi-fuer-buerger.de veröffentlicht.

Die Content-Marketing-Lüge

Content als Retter für Ihr Online-Marketing? Wohl kaum. Seit einigen Jahren bläht die Content-Blase das Internet mit reichlich Stories auf. Die Werbewelt verspricht ...

Jetzt Downloaden

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Business News

16. Februar 2019

EU-Sicherheitskommissar warnt vor chinesischer IT-Dominanz

München (dpa) - Die EU-Kommission sieht chinesische Dominanz in der ...

E-Commerce

16. Februar 2019

Rätselraten um vorgebliche Amazon-Pakete - Konzern reagiert

München/Düsseldorf (dpa) - Versandhändler haben mit vorgeblichen ...

Mobile Enterprise

15. Februar 2019

iPhone-Absatz in China um ein Fünftel gefallen

Framingham (dpa) - Die iPhone-Verkäufe in China sind nach Berechnungen ...

E-Commerce

15. Februar 2019

Amazon streicht Plan für neue Zentrale in New York

New York/Seattle (dpa) - Amazon hat seine Pläne für einen neuen großen ...