CANON Schnee-Safari

Bewirb Dich jetzt für die CANON SCHNEE-SAFARI, reise mit uns kostenlos nach schwedisch Lappland und teste das neue Cine-Servo-Objektiv

Jetzt bewerben

Beim Onlineshopping nervt die Werbung nach dem Kauf

Berlin (dpa/tmn) – Nichts nervt rund ums Einkaufen im Netz mehr als unerwünschte Werbung, die der Händler schickt, wenn die Bestellung schon längst abgewickelt ist: So sehen es zumindest vier von zehn (42 Prozent) Onlinekäufer, wie aus einer Umfrage von Bitkom-Research hervorgeht.

Weitere ärgerliche Erfahrungen, die die Befragten schon einmal gemacht haben, folgen mit deutlichem Abstand. So hat knapp jeder Fünfte (18 Prozent) schon einmal erlebt, dass seine Bestellung verspätet geliefert wurde. Und jeder Zehnte (10 Prozent) gibt an, dass die versendete Ware nicht der Beschreibung entsprach.

In der Gesamtschau vergleichsweise wenig Probleme haben Onlineshopper mit nicht gelieferten Bestellungen (6 Prozent), beschädigter Ware (5 Prozent), Betrug – etwa durch Produktfälschungen – (4 Prozent) oder dem Missbrauch ihrer Bezahldaten (3 Prozent). Befragt wurden 1086 Internetnutzer ab 14 Jahren, darunter 1054 Online-Käufer.

Die 3D-Content Mapping-Methode

In diesem E-Book stellen wir Ihnen die 3D Mapping Methode vor. Dieses Content-Marketing-Konzept beschreibt Schritt für Schritt wichtige Maßnahmen, die Ihnen bei der ...

Jetzt Downloaden

Share

Das könnte Sie auch interessieren

Hardware

20. Mai 2019

Stufenlos rotierende Dualkamera beim Asus Zenfone 6

Ratingen (dpa/tmn) - Asus setzt beim neuen Zenfone 6 auf eine ...

Künstliche Intelligenz

20. Mai 2019

Experte: Teslas «Autopilot» war bei Todescrash eingeschaltet

Washington (dpa) - Ein erster Unfallbericht zu einem tödlichen ...

Business News

19. Mai 2019

Drahtzieher nach weltweitem Online-Betrug vor Gericht

Den Haag (dpa) - Nach Zerschlagen des weltweiten Online-Betrugsnetzes ...

Surftipp

19. Mai 2019

So nutzt man Preissuchmaschinen richtig

Düsseldorf (dpa/tmn) - Der Großteil der Deutschen shoppt mittlerweile ...